Land fördert Schulsozialarbeit in Ludwigshafen mit ca. 300.000 Euro

*Land fördert Schulsozialarbeit in Ludwigshafen mit ca. 300.000 Euro*
„Das Land fördert die Schulsozialarbeit bei uns in Ludwigshafen in diesem Jahr mit ca. 300.000 Euro. Mit dieser Förderung leistet das Land Rheinland-Pfalz auch 2020 einen wichtigen Beitrag für das schulische Angebot in unserer Stadt“, so die beiden Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordneten Anke Simon und Heike Scharfenberger.
Die Schulsozialarbeit bietet über den Regelauftrag der Schule hinausgehende Zielsetzungen und Aktivitäten sowie Herangehensweisen an. Damit kann durch die enge Vernetzung mit der Jugendhilfe im Bedarfsfall individuelle Hilfe geleistet werden. „Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten eine wertvolle Arbeit an unseren Schulen. Sie unterstützen und begleiten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern bei schulischen wie privaten Fragen. Gerade auch in dieser Zeit der Schulschließungen, sind sie als Ansprechpartner sehr wichtig“, betonen Scharfenberger und Simon.
Das Land stellt jedes Jahr rund zehn Millionen Euro für Schulsozialarbeit an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zu Verfügung. Dazu kommt noch der Unterstützungsfonds des Landes, mit dem Kommunen auch Integrationshelferinnen und -helfer sowie Schulsozialarbeiter finanzieren können. Das Land unterstützt die Kommunen somit mit insgesamt 20 Millionen Euro pro Jahr in diesem Bereich.